Veranstaltungstermine 2016

Das Programmheft der Tanz-Kultur-Woche 2016

FOLDER TKW titelHier können Sie sich
mit dem Programmheft
einen Gesamtüberblick
der Veranstaltungen
verschaffen.

[PDF Seite 1, ca. 500 KB]
[PDF Seite 2, ca. 500 KB]







Samstag, 17.09., mittags
Auftakt
Flashmob

Inklusives Tanzprojekt

Tanz: Schüler/innen der Heinrich-Böll-Schule Göttingen,
Schülerinnen von art la danse - Die Göttinger Ballettschule
Choreographie: Judith Kara

Zum Auftakt der diesjährigen Tanz-Kultur-Woche wird der Kauf Park zur Bühne: In der Mittagszeit treten an verschiedenen Orten spontan kleine Tanzformationen auf und geben einen Ausblick auf das Festivalprogramm. Die kurzen Auftritte laufen - wie bei einem Flashmob üblich - ohne Vorankündigungen ab. Darüber hinaus hat die künstlerische Leiterin der Tanz-Kultur-Woche Judith Kara in Kooperation mit der Göttinger Heinrich-Böll-Schule ein inklusives Ballettstück für Kinder und Jugendliche im Rollstuhl choreographiert, das gemeinsam mit Schülerinnen der Göttinger Ballettschule art la danse aufgeführt wird.
 
Die Auftaktveranstaltung ist kostenfrei.

Veranstaltungsort

Kauf Park Göttingen, Am Kauf Park 2, 37079 Göttingen

2016 09 17 auftakt

Tickets & Vorverkauf

Sonntag, 18.09., 17:00 Uhr
Tanz geht dann mal raus...
Parkhaus Blues

Zeitgenössischer Tanz im öffentlichen Raum

Tanz: Christoph Schütz, Heike Wrede
Musik: Jürgen Morgenstern

Parkhäuser sind Orte, an denen wir uns normalerweise nicht lange aufhalten. Unser Auto wird geparkt und darf geduldig auf uns warten, eine halbe Stunde, halbe Tage, ganze Nächte... Ein Ort des Übergangs, menschenleer, funktional und videoüberwacht... ideal, um innezuhalten und das Unausgesprochene zu spüren, das nicht Gedachte zu tun, das fast Vergessene zu tanzen, das Flüchtige sichtbar zu machen.

Mit dieser Koproduktion holt der Göttinger Künstler Christoph Schütz - mit seinen Kollegen Heike Wrede aus Kassel und Jürgen Morgenstern aus Hannover - seine Leidenschaft für den Tanz im öffentlichen Raum mit in seine Heimatstadt.

Veranstaltungsort

Parkhaus Groner Tor, Gronertorstraße 31, 37073 Göttingen

2016 09 18 parkhaus


Tickets & Vorverkauf

Dienstag, 20.09., 19:30 Uhr
art la danse ensemble
Das Mädchen mit den Schwefelhölzern
Interaktives Tanzstück

Tanzstück frei nach dem Märchen von Hans-Christian Andersen
Tanz: Schülerinnen von art la danse - Die Göttinger Ballettschule
Choreographie: Judith Kara

Judith Kara, Choreographin und Leiterin der Göttinger Ballettschule art la danse, die für außergewöhnliche Tanzperformances wie Sacre du Printemps in der Göttinger Lokhalle und Carmina Burana in St. Jacobi bekannt ist, hat in Zusammenarbeit mit der Privaten Hochschule Göttingen ein interaktives Tanzstück entwickelt. An verschiedenen Orten in der PFH zeigen Schülerinnen von art la danse getanzte Szenen nach dem Märchen Das Mädchen mit den Schwefelhölzern. Das Publikum wechselt innerhalb des Stückes die Räume und wird - wenn es möchte - in verschiedene Aktionen einbezogen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Vorverkauf wird empfohlen.

Veranstaltungsort

PFH - Private Hochschule Göttingen, Weender Landstraße 3-7, 37073 Göttingen

2016 09 20 schwefel


Tickets & Vorverkauf

Mittwoch, 21.09., 19:30 Uhr
Voce & Tutscher
Tanz hautnah
Klassicher und moderner Tanz

Tanz: Cristina Voce, Alexander Teutscher
Moderation: Judith Kara

Tanz hautnah lässt eine ungewöhnliche Nähe zwischen Publikum und Tänzern zu. Die klassischen wie modernen Stücke (u.a. Schuberts Winterreise), die normalerweise für große Bühnen konzipiert sind, wurden speziell für den kleinen Raum im Apex umgeschrieben. Dabei löst sich die sonst übliche Trennung zwischen Bühne und Publikumsraum durch eine direkte Kontaktaufnahme u.a. auch in moderierten Gesprächen mit Einblicken in die Biografien der beiden Tänzer auf.
Cristina Voce und Alexander Teutscher tanzen neben internationalen Gastspielen weltweit an beiden großen Opernhäusern in Berlin sowie regelmäßig an ihren Heimatbühnen in Rom und Wien.

Veranstaltungsort

APEX, Burgstraße 46,  37073 Göttingen

2016 09 21 hautnah


Tickets & Vorverkauf

Donnerstag, 22.09., 19:16 Uhr [!]
In der Dämmerung –
Klang, Traum und Ewigkeit
Tanzimprovisation

Tanz: Tina Essl
Klavier: Michael Schäfer
Violine: Hans-Henning Vater
Gongs: Nils König

An der Alten Wassermühle in Friedland kann man den Alltag rauschen hören. Getaktete Güterzüge und Wasserräder im fortlaufenden Rhythmus. Tanz und Musik suchen diese Begegnung mitten im wandelnden Publikum. Künstler und Publikum lassen sich auf ein raumgreifendes Experiment aus Musik (u.a. von Schubert, Pärt, Messiaen, Piazzolla, Bach), Geräusch und Tanz ein. In der Dämmerung verändert sich unsere Wahrnehmung, und das Licht verabschiedet sich langsam aus unseren Augen. Wir sehen und hören im Dunklen anders und sehen intensiver. In der Verschmelzung dieses sich bewegenden, fortlaufenden Prozesses werden unterschiedliche Augenblicke zu einer künstlerischen Reise nach einem außergewöhnlichen Fahrplan, der genau um 19.16 Uhr zur „blauen Stunde“ beginnt.

Veranstaltungsort

Wassermühle Friedland, Leinestraße 10, 37133 Friedland

2016 09 22 daemmerung


Tickets & Vorverkauf

Freitag, 23.09., 19:30 Uhr
faux pas & Ute Delimat
Tango im Kopf:
Nurejews Hund oder Was Sehnsucht vermag

Eine Erzählung von Elke Heidenreich mit Musik
Bandoneon & Akkordeon: Marlène Clément
Violine: Katharina Pfänder
Gitarren: Stefan Wurz
Klavier: Maren Kallenberg
Kontrabass: Udo Betz
Gesang: Michael Fanger
Lesung: Ute Delimat

Von der tiefen Zuneigung zweier ungleicher Wesen und dem, was große Liebe bewirken kann, erzählt Elke Heidenreichs Geschichte über den Tänzer Rudolf Nurejew und dessen unbeweglich-übergewichtigen Hund Oblomow. Ute Delimat liest die bezaubernde Liebeserklärung an den Tanz und die Sehnsucht. Das Sextett faux pas aus Hannover spielt dazu Tangos von Gardel bis Piazzolla. Der Tanz findet an diesem Abend vor allem „im Kopf“ statt, aktive Tänzer sind herzlich willkommen!

Veranstaltungsort

TangoBrücke Einbeck, Lange Brücke 1, 37574 Einbeck

2016 09 23 tanzimkopf 


Tickets & Vorverkauf        

Samstag, 24.09., 19:30 Uhr
Aller Tage Abend
nach dem Roman von Jenny Erpenbeck
Szenische Lesung

nach dem Roman von Jenny Erpenbeck
Tanz: Magali Sander Fett
Klavier: Michael Rettig
Cello: Miran Zrimsek
Lesung: Franziska Mencz

Ein jüdisches Kind stirbt 1902 im galizischen Brody. Oder doch nicht? Stirbt als unglücklich Liebende in Wien des Jahres 1919. Oder doch nicht? Stirbt 1938 als Verratene während der Zeit der Schauprozesse in Moskau. Als hochgeehrte Schriftstellerin in der DDR. Als von allen Vergessene in einem Altersheim nach der Wende. Oder doch nicht? Wie lang wird das Leben des Kindes sein, das gerade geboren wird? Wer sind wir, wenn uns die Stunde schlägt? Wer wird um uns trauern?

Eine Familiensaga im 20. Jahrhundert als Reise durch die vielen Leben, die in einem Leben enthalten sein können. Lakonisch. Berührend.

Veranstaltungsort

Alte Fechthalle, Geiststraße 6, 37073 Göttingen

2016 09 24 allertageabend


Tickets & Vorverkauf

Sonntag, 25.09.
14:30 / 16:15 / 18:00 Uhr

Workshops & Film

Workshops

Zum Abschluss des diesjährigen Festivals können Interessierte selbst aktiv werden. Tanz in seiner Vollendung sieht leicht aus. Wie kommt man dahin? Wie viel Training ist nötig? Wie fühlt sich das an, künstlerisch mit Balance, Kraft und Schwerkraft umzugehen? In jeweils 90 Minuten machen die Tanzpädagogen Judith Kara und Christoph Schütz keine professionellen Tänzer aus Ihnen, aber Sie bekommen einen Einblick:

14:30 - 16:00 Uhr
Workshop 
Klassisches Ballett
Kosten: 15,00 Euro / Anmeldung: 0551 42582

16:15 - 17:45 Uhr
Workshop 
Contact & Zeitgenössisches Partnering
Kosten: 15,00 Euro / Anmeldung: 0551 42582

18:00 Uhr
Film & Abschlussfeier

J. Weißer-Gleißberg & Friends Filmproduktion haben die Veranstaltungen eine Woche lang begleitet und präsentieren zum Abschluss einen Imagefilm der 7. Göttinger Tanz-Kultur-Woche! Wir laden im Anschluss herzlich zu einer kleinen Abschlussfeier ein.       

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Alte Fechthalle, Geiststraße 6, 37073 Göttingen

2016 09 25 workshops


Tickets & Vorverkauf